Aktivitäten 2001

Zusammen mit der evangelisch-katholischen Erwachsenenbildung konnte Frau Theresa Müller aus Saulgau gewonnen werden, die am 15. Januar einen Vortrag hielt mit dem Thema:

Hochbegabte Kinder in der Schule, im Kindergarten und im Elternhaus.

Der Vortrag erhielt gute Resonanz, Frau Müller konnte das Thema sehr fundiert und interessant darstellen.


Im Februar wurde die Internetpräsenz vorbereitet und umgesetzt.


Am 07.03.01 fand ein Treffen mit den Lehrerinnen und Lehrern statt. Hier konnten einige Ideen festgehalten werden, was wir in den nächsten Monaten umsetzen wollen.


Am 13.03.01 hat der Gemeinderat das Thema Schulhofumgestaltung behandelt. Das Projekt wurde beschlossen, und der erste Bauabschnitt wird noch in 2001 durchgeführt!


Im April wurden für die Schule 2 Bilder angeschafft: "Broken Trees". Diese Bilder sollen an gebrochene Bäume im Seepark erinnern.


Am 25.04.01 fand die Jahreshauptversammlung statt. Der Vorstand und der Beirat setzt sich nun wie folgt zusammen:

 

Vorstand   Beirat
     
Herr Dieter Schoch
1. Vorsitzender
  Herr Franz Grumann
Schulleiter
     
Herr Armin Jenter
2. Vorsitzender
  Frau Gerlinde Riegger
Elternbeiratsvorsitzende
     
Frau Brita Weis-Werle
Kassenwart
  Herr Werner Schmucker
     
Herr Hubert Burth
Schriftführer
  Frau Ulrike Magri
     
    Frau Marianne Luible

 

von links: Hubert Burth, Dieter Schoch, Brita Weis-Werle, Armin Jenter 

(Bildunterschriftsvorschlag von Rene, DG5BKR)

 


Mitte Mai wurde eine Vortragsreihe zusammen mit der evangelisch-katholischen Erwachsenenbildung durchgeführt. Die Vortragsreihe sah folgendermassen aus:


THEMA  REFERENT  WO  WANN  INFOS BEI 
Gut – Böse
Verbindlichkeiten von
Werten in der
Gesellschaft 
Dr. med.
Christa-Maria Steinberg 
Härleschule,
im Löwen
Musiksaal 
10.Mai 2001  Ulrich Leibbrand
07552/97893 
LRS
Früherkennung –
Prophylaxe 
Friedhelm Wilhelm Mielke  Härleschule,
im Löwen
Musiksaal
16.Mai 2001 Jürgen Kaz
07552/40109
Bewegung löst
Lernblockaden
oder
Warum Lernen nicht nur 
im Kopf stattfindet 

Marie-Theres Mächler und

Claudia Meyemburg 

Härleschule,
im Löwen
Musiksaal 
22.Mai 2001 Dieter Schoch
07552/7564 

 


 

Am 25.06. fand im Seepark eine Grossaktion statt. Die aktiven des Förderkreises hatten die Aufgabe angenommen, im Seeparkzelt den Teppich her auszureissen. Da alle Pfullendorfer Vereine einen Beitrag zum Seepark leisten, war für uns klar, dass wir auch mitmachen. Die Aktion war sehr an strengend und dauerte drei Stunden. Anschliessend gab es ein kühles Bier im Seeparkrestaurant.

Obere Reihe von links: Peter Berdnik, Hubert Burth, Klaus Epple

Links aussen: Werner Schmucker

Untere Reihe von links: Dieter Schoch, Armin Jenter, Marianne Luible, Norbert Rollbühler

Vorne sitzend: Rainer Schmauder 


Ende Juni konnten wir von der Fa. Geberit noch 4 Computer für den Löwen erhalten. Diese dienen sowohl zum Austausch alter 486er Rechner als auch zur Erweiterung.

Weiteren Anschaffungen im Computerbereich wurde zugestimmt.

 

Aus der Förderkreiskasse wurde im Juni ein Buchsatz für die Schüler angeschafft.


In den Herbstferien fing die Stadt mit dem Schulhofumbau an. Dies ist der Anfang des ersten Bauabschnittes, der zweite Bauabschnitt wird in 2003 folgen. Der Förderkreis und viele Eltern wollen bei der Umgestaltung helfen, jedoch war bis jetzt noch keine Hilfe notwendig. Die Neugestaltung macht grosse Fortschritte, der Schulhof wird bestimmt ein Vorzeigeschulhof werden.


Zu Beginn des Schuljahres 2001/2002 wurde ein freiwilliger Englischunterricht vom Elternbeirat organisiert und eingerichtet. Es bot sich an, die finanzielle Abwicklung über den Förderkreis durchzuführen. Dies wurde so umgesetzt und wird zukünftig Bestandteil des Förderkreises sein.


Nach der Sommerpause wurde die Herbstaktivität für die dritten und vierten Klassen geplant. Wir hatten uns entschlossen, eine Nachtwanderung mit mehreren Aktionen zu organisieren. Am 23.11.01 war es dann so weit. Zur Wanderung hatten sich 122 Schülerinnen und Schüler angemeldet. Start war der Schulhof, dann ging es am Kindergarten Regenbogenland vorbei Richtung Neidling Wald. Die vierten Klassen liefen eine grössere Strecke als die dritten Klassen, das Ziel war jedoch das gleiche. Endpunkt war die Grillhütte im Neidling Wald, bei der es kostenlos Kinderpunsch und Würstchen gab. Wir haben 250 Brötchen ausgegeben mit ebenso vielen Würst chen und ca. 70 Liter Punsch ausgeschenkt. Unterwegs hatten die Lehrer innen und Lehrer Stationen aufgebaut, bei denen die Kinder diverse Auf ga ben erledigen mussten. Hierzu zählte z. B. die Goldtalersuche oder das Er kennen von ausgestopften Waldtieren. Auch Tierstimmen galt es zu er ken nen. Da der Himmel leider bewölkt war, musste das Sternbildsuchen leider ausfallen. Die Nachtwanderung mit dem Grillen dauerte drei Stunden und hat allen viel Spass gemacht. Es war nicht zu kalt, obwohl es morgens noch kurz geschneit hatte. Der Schnee trug zu einer besonders winterlichen At mos phäre bei.