Aktivitäten 2006

Am 13. Januar haben sich alle aktiven Mitglieder zu einem nachweihnachtlichen Abendessen in der Alten Mühle in Waldbeuren getroffen.



Im Februar wurde unser Projektantrag “Zirkus an der Grundschule am Härle” von der Aktion Mensch genehmigt. Wir freuten uns sehr darüber, da jetzt endlich dieses grosse Projekt starten konnte. 

Wir konnten einen Artisten engagieren und konnten einige Zirkusgeräte kaufen, wie ein Stahlseil zum Balancieren inkl. Rahmen, mehrere Einräder, Jonglierbälle und einiges mehr. Es wurde eine AG gegründet, bei der interessierte Schüler die Zirkusartistik lernen können. Diese AG wird von den Kindern begeistert aufgenommen.

Die zur Verfügung gestellten 5.000 EUR wurden komplett aufgebraucht. Nochmals herzlichen Dank der Aktion Mensch für diese Hilfestellung! 


  
Die Jahreshauptversammlung war am 23.03.2006 im Seeparkrestaurant. Bei den Wahlen ergaben sich nachfolgende Änderungen:

Vorstand   Beirat
     
Herr Dieter Schoch
1. Vorsitzender
  Herr Franz Grumann
Schulleiter
     
Herr Armin Jenter
2. Vorsitzender
  Frau Brigitte Stanke
     
Herr Frank Schaupp
Kassenwart
  Frau Andrea Keller
     
Herr Hubert Burth
Schriftführer
  Frau Irmine Felix
     
    Herr Stefan Schneider

Die Kassenprüfung werden Frau Marianne Luible und Herr Werner Schmucker übernehmen.Beide Zeitungen wurden zur Hauptversammlung eingeladen und konnten kommen. 



Am letzten Tag vor den Osterferien wurden von uns wieder echte Ostereier verteilt. Dies kommt bei den Kindern gut an und wird auch zukünftig weitergeführt werden.



In nur 4 Tagen wurde unser neuer Flyer erstellt. Hier nochmals einen besonderen Dank an die Sparkasse Pfullendorf Meßkirch und an das Büro Burth, denn durch deren Unterstützung war der Flyer für uns kostenlos! Flyer


    
Am 25. Juli wurden Herr Grumann und Frau Stanke im Rahmen einer Feierstunde offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Auch der Förderkreis sprach Worte des Dankes aus, vorgetragen durch den stellvertretenden Vorsitzenden. Der Vorsitzende selbst lag mit Blinddarmentzündung im Krankenhaus.



Einen Tag später wurden die Viertklässler verabschiedet. Hier haben wir wieder, wie jedes Jahr, die Bewirtung mit Getränken übernommen. Dieses Bewirtungsgeschäft ist wenig zeitintensiv und sehr lukrativ. Somit konnten wir wieder einige Euro für den Förderkreis erwirtschaften.



Da wir am Ende des letzten Schuljahres den neuen Schulhof-Abenteuer-Parcours für Erstklässler wegen Bauarbeiten kurzfristig absagen mussten, wurde diese Aktion am 27. Oktober nachgeholt. Dann natürlich für die augenblicklichen Zweitklässler. Die Veranstaltung wurde hauptsächlich von den entsprechenden Lehrerinnen organisiert, wir haben für Getränke gesorgt. Da die Eltern ebenso eingeladen waren, konnten wir auch den Eltern Sinn und Zweck des Förderkreises vermitteln.